Gefahren erkennen. Gefahren melden.

Eine Erfolgsgeschichte namens Behling®


Im April 1975 als Gesellschaft bürgerlichen Rechts von Jürgen Behling gegründet, kannte Behling® vom ersten Tag an nur ein einziges Thema: die Gefahrenmeldetechnik.

Um gewerbliche und private Objekte möglichst zuverlässig zu schützen, bewirkte Behling® 1978 die Anerkennung durch den VdS und begann die Zusammenarbeit mit dem führenden Hersteller von Alarmkomponenten effeff (heute Honeywell)! Damit war das schnell wachsende Unternehmen auf die ständig steigende Nachfrage nach attestierten Anlagen bestens vorbereitet.

1982 startete Behling mit der Entwicklung einer eigenen Industrie-Elektronik und erwarb schon bald darauf die VdS-Anerkennung für seine Blitzlampen.

Weil die unternehmerischen Risiken im Zuge dieses Wachstums zwangsläufig permanent stiegen und die Bereiche Einbruch- und Brandmeldetechnik sowie Zutrittskontrollsysteme hinzukamen, wandelte Behling 1992 die Gesellschaft bürgerlichen Rechts in die Alarmanlagen und Sicherheitstechnik Jürgen Behling GmbH.

Nachdem Hartmut Dettmann und Christoph Neudahm 2011 die Geschäftsleitung übernommen hatten, erwarben beide 2012 jeweils die Hälfte der Geschäftsanteile und firmierten das Unternehmen in Behling GmbH um.

Im Zuge einer Neuordnung der Unternehmensschwerpunkte richteten Dettmann und Neudahm die Gefahrenmeldetechnik 2012 stärker auf die Zielgruppen Großindustrie, Banken und Behörden aus und erweiterten gleichzeitig die Angebotspalette. Sie reicht heute vom Gebäudemanagement mit Prozessvisualisierung über Industrie-PC und große Video-Überwachungssysteme mit digitaler Bildverarbeitung im Industrie- und Bankenbereich bis hin zur behördlich geforderten Brandmeldeanlage mit Aufschaltung auf die Feuerwehr.

2016 erfolgt der Umzug an den strategisch günstiger gelegenen Standort in der Hatzfelder Str. 129 in Wuppertal.

2017 wird Behling® beim Deutschen Patent- und Markenamt als eigener Markenname eingetragen.

Heute ist Behling® ein angesehener Anbieter in Sachen Alarm- und Sicherheitstechnik, der zahlreiche bedeutende Firmen und Institutionen zu seinen Kunden zählt.